Fussreflexzonenmassage

Eine Reflexzonentherapie am Fuss regt die körpereigene Abwehr-und Selbstheilungskräfte an. Die Reflexzonentherapie ist das Berühren der Füsse, Hände, oder des Kopfes eines anderen Menschen. Der amerikanische Arzt Dr. William Fitzgerald veröffentlichte 1917

 

Massage

Eine Fussreflexzonenmassage dauert in der Regel 60min. Bei der Erstkonsultation wird eine Anamnese erhoben aufgrund dessen wird die erste Konsultation etwas länger dauern.

 

Es kann sein, dass während der Massage gewisse Reflexzonen am Fuss schmerzen, dies ist ein Hinweis, dass dort eine Blockade gefunden werden kann. Es kann dabei auf eine gestörte Funktion eines Organes hindeuten.

Nachbetreuung

Nach einer Behandlung empfiehlt es sich viel zu Trinken ( Wasser oder Tee) um die Entgiftung zu unterstützen. Es kann sein, dass sich der Geruch von Urin und Stuhlgang nach einer Behandlung verändert. Dies ist völlig normal und deutet darauf hin, dass eine Entgiftung im Körper stattfindet.

Wann empfiehlt sich eine Fussreflexzonenmassage?

  • statisch-muskuläre Belastungen und Fehlformen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Dysmenorrhoe
  • Wechseljahresbeschwerden
  • chronischer oder akuter Schnupfen
  • lymphatische Belastungen
  • Kopfschmerzen
  • während und nach der Geburt
  • nach Operationen
  • Schlafstörungen
  • Angstzustände (z.b. Prüfungsangst)
  • Stress
  • Esssucht/Magersucht
  • Unsicherheit/ Hemmungen
  • Depressive Neigungen
  • Konzentrationsstörungen

 


Preise

Therapiesitzung (ca.60min): 80Fr. / Stunde Aktuell besitze ich noch keine Krankenkassenanerkennung.